Flammkuchen mit Mairüben und Rucola

Auf dem Markt gabs heute leckeren frisch grünen Rucola und herrlich weiße Mairüben. Da war schon beim Schlendern in der zugegebenermaßen noch sehr frühlingsfrischen Sonne schnell klar: heute gibt es Flammkuchen vom Heißen Stein des Grills mit Mairüben und Rucola. Welch himmlische Vorfreude sich da innerlich ankündigt…

Für den heutigen Flammkuchen brauche ich diese Zutaten:

IMG_3020

500 g Dinkelmehl

225 g lauwarmes Wasser

ein Päckchen Hefe

etwas Olivenöl

Salz und Pfeffer

Schmand

geriebener Käse

Mairüben und Rucola

Mehl, Olivenöl, die in Wasser aufgelöste Hefe und etwas Salz werden zu einem schönen Hefeteig verknetet. Wie immer braucht´s jetzt etwas Geduld, damit der Teig in Ruhe gehen kann.

In der Zwischenzeit schäle ich die Mairüben und hoble sie in dünne Scheibchen. Wer keinen Hobel hat, kann sie natürlich aus raspeln. Kein Problem. Immer schön kreativ die Sache betrachten…

Den Rucola putze und wasche ich. Wer mag, kann ihn etwas marinieren. Aber für meinen Geschmack braucht es das hier nicht. Probiert es einfach aus.

Wenn der Teig genug Ruhezeit hatte (also mindestens 30 Minuten bei kuscheliger Wärme), dann rolle ich den Flammkuchen so dünn als möglich aus. Aus den 500 g Mehl bekommt ihr mindestens 4 große Flammkuchen. Also bitte wirklich schön dünn. Der dünne Teig wird nun mit Schmand bestrichen und hierauf kommen die Mairüben in Scheiben oder eben Raspeln. Oben auf noch ein bisschen geriebenen Käse. Ich träufle nun noch etwas Olivenöl drüber, würze mit Salz und Pfeffer und ab gehts auf den heißen Stein. Die Flammkuchen brauchen nun so lange, bis der Boden schön knusprig gebacken ist. Jetzt darf der frische Rucola das ganze krönen. Herrlich!

IMG_3034

Wer mag, kann auch noch Balsamico auf den Rucola geben. Das ist wirklich reine Geschmacksache. Ich finde, es braucht es nicht.

Im Laufe des Grillens haben meine Kinder noch schnell ein paar Frühlingszwiebeln geschnitten und sie auch noch auf den Flammkuchen gegeben. Auch sehr lecker!

Mein Herzensmensch hatte noch ein paar kleine Kartoffeln in der Glut verteilt. Die haben wir dann auch noch aufgeschnitten und auf dem letzten Flammkuchen verteilt, als die Mairüben leider schon alle wahren. Lecker!!!

IMG_3044

Herzliche Mairüben-Frühlingsgrüße, Eure Filz-Ela.

P. S.: ich möchte Euch unbedingt noch schnell ein paar Bilder zeigen, die ich heute früh auf dem Weg zum Markt gemacht habe. Genießt einfach die sonnige Frühlingsatmosphäre:

IMG_3015

IMG_3017

IMG_3016

0 comments on “Flammkuchen mit Mairüben und RucolaAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.