Bagels

Bagels brauchen zwar etwas Zeit, aber sie sind so lecker. Also heute mal wieder ein Rezept, für das ihr etwas mehr Zeit einplanen solltet. Ist nicht schwer, braucht nur etwas Zeit.

Für den Hefeteig brauche ich:

200 g Dinkelvollkornmehl

300 g Dinkelmehl

1 Würfel Hefe

1 Tl. Salz

1 Tl. Honig

ca. 300 ml lauwarmes Wasser

Aus den Zutaten knete ich einen schönen lockeren Hefeteig. Danach lasse ich ihn Ruhen, bis er sich verdoppelt hat. Das dauert mind. eine halbe Stunde. Ich gebe ihm aber oft mehr Zeit, denn dann entwickelt sich der Geschmack noch besser.

Wenn der Teig nun meine große Schüssel ausfüllt, dann knete ich ihn nochmals kurz zusammen und forme kleine Kugeln aus dem Teig. Bei mir waren es diesmal 16 Stück. In jede Kugel drücke ich mit dem Zeigefinger in der Mitte ein Loch. Jetzt kommt der etwas knifflige Teil: ich versuche durch Drehen, Drücken und Ziehen das Loch in der Mitte zu vergrößern. Macht es ruhig etwas größer, denn die Bagels müssen nun nochmals aufgehen. Ist das Loch zu klein, verschwindet es nämlich wieder.

fullsizerender-16

Nun die Rohlinge auf einem bemehlten Brett nochmal eine halbe Stunde gehen lassen. So werden sie später schön fluffig. Diese Zeit nutze ich, um das Kochwasser und die Bestreuselung vorzubereiten.

Für den Kochtopf brauche ich:

kochendes Wasser

2 Tl. Salz

2 Eßl. Honig

Für den Bestreuselung brauche ich:

Sesam, Mohn, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Schwarzkümmel, Leinsamen, Haferflocken und und und…

Außerdem ein verquirltes Eis.

Wenn der Kochtopf mit dem salzig-süßen Wasser blubbert und dampft, dann kommen die rohen Bagels rein. Sie sehen nicht nur aus wie labbrige Schwimmreifen, sie schwimmen auch noch oben im Topf. Also immer nur so viele in das Wasser geben, wie an der Wasseroberfläche rein passen.

fullsizerender-17

Jede Seite des Bagels ungefähr eine Minute kochen. Danach rausnehmen und auf ein Backblech setzen.

Wenn alle Bagels vorgekocht sind, bepinsle ich sie mit einem verquirlten Ei. Und dann bestreue ich sie nach Lust und Laune.

Die Bagels dürfen nun bei 180-200 Grad für 20 Minuten im Ofen backen. Jetzt ist es geschafft. Die kleinen labbrigen Schwimmreifen sind nun schön krosse Bagels geworden. Lecker.

img_7276

Wir mögen Bagels gerne deftig. Hier ein Beispiel für einen mit Eiersalat. Mmmmhhh…. Viel Spaß beim Ausprobieren von allerlei leckeren Kombinationen.

img_7283

Herzlich runde Grüße, Eure Filz-Ela.

0 comments on “BagelsAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.