Marzipanwölkchen

Ich backe so gerne Plätzchen und da gibt es so viel wertvolles Eiweiß. Damit ich das nicht einfach entsorgen muss, suche ich mir immer auch ein paar Rezepte zur Eiweißverwertung.

Ganz klassisch bleiben bei meinen Vanillekipferl immer 3 Eiweiß übrig. Die kann ich bei den himmlischen Marzipanwölckchen gut verwenden.

Und das sind meine Zutaten:

600 g kaltes Marzipan

3 Eiweiß

240 g Rohrohrzucker

300 g Mandelblättchen

etwas Puderzucker

Das Marzipan gebe ich in die Küchenmaschine zusammen mit dem Eiweiß und dem Rohrohrzucker. Dann muss meine fleißige Helferin einen Teig daraus kneten. Das ist eine wirklich klebrige Angelegenheit. Aber es hilft nichts.

Mit einem Teelöffel steche ich immer eine Portion dieser klebrigen Masse ab. Mit nassen Händen forme ich kleine Kugeln und rolle sie anschließend in den Mandelblättchen.

Die Kugeln lege ich auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe sie anschließend bei 150 Grad für ungefähr 15 Minuten.

Wenn ich die kleinen Wölkchen aus dem Ofen hole, bestäube ich sie mit Puderzucker. Jetzt ist es wirklich himmlisch!

Herzliche und wolckenweiche Marzipangrüße, Eure Filz-Ela.

0 comments on “MarzipanwölkchenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.